Search
YouTube
vivell+co AG
vivell+co AG
Lischmatt 17
4616 Kappel, CH
062 209 68 68,
info@vivell.ch

Teamevent

Anfang des Jahres war fast die komplette Vivell-Belegschaft bei Ospa Schwimmbadtechnik in Mutlangen zu Gast

Beide Unternehmen verbindet eine fast 60jährige Partnerschaft. Eine Partnerschaft, von der beide Seiten enorm profitiert haben und die immer über die Jahre gepflegt wurde. Da der letzte Besuch bei Ospa nun auch schon einige Jahre her war, war es wiedermal an der Zeit, einen Besuch im Hause Ospa zu machen.

So trat am 18. Januar 2018 fast die komplette Vivell-Belegschaft die Reise nach Mutlangen an. Am ersten Tag durften wir interessante Vorträge von den Geschäftsführern Stefan und Michael Pauser zu den neuesten technischen Entwicklungen im Hause Ospa geniessen. Anschließend überreichte die Vivell-Geschäftsleitung ein besonderes Geschenk: eine Kopie der damaligen Vertragsunterzeichnung und Beglaubigung der geschäftlichen Partnerschaft zwischen beiden Unternehmen.

Bei einem Rundgang durch das Unternehmen und die Produktion bekamen wir einen vertieften Eindruck über die Leistungsfähigkeit und Fertigungstiefe des schwäbischen Schwimmbadtechnikherstellers. Ospa stellt die allermeisten Produkte selbst her. Der Rundgang endete im neu eingerichteten Ospa-Museum direkt neben dem Firmengebäude. Hier können Besucher die fast 90jährige Geschichte des Unternehmens anhand von Ausstellungsstücken und Bildern nachvollziehen. Der spannende Tag endete in einer urigen Brauereigaststätte, in der das Vivell-Team und ein Großteil der Ospa-Belegschaft einen gemütlichen Abend genossen.

Am nächsten Vormittag startete der Tag mit einem Rundgang durch die Altstadt von Schwäbisch Gmünd und endete in der Ott-Pauserschen Silberwarenfabrik, die 1845 gegründet wurde und die Keimzelle der Familie Pauser darstellt. Schwäbisch Gmünd war im 19. Jahrhundert berühmt für sein Gold- und Silberschmiedehandwerk. Das Silberwarenmuseum ist das älteste noch erhaltene Fabrikgebäude in Schwäbisch Gmünd und seit 1986 Kulturdenkmal des Landes Baden-Württemberg. Gegen Mittag trat das Vivell-Team wieder die Heimreise an mit einem zufriedenen Gefühl, dass sich der Besuch bei Ospa wieder einmal gelohnt hat und die Freundschaft und Partnerschaft zwischen beiden Unternehmen erneuert wurde.